Im Interview mit Wolfgang Kamper

Posted by

ein Beitrag von Valentina Stark

In Österreich ist DAS FUTTERHAUS ein dynamischer und innovativer Marktteilnehmer im gesamten Tier- und Zoofachhandelssegment. Die Zoofach- und Tierhandelskette mit dem gelben Hund im Logo kann auf eine über 25 Jahre dauernde erfolgreiche Geschäftstätigkeit verweisen.

Über 300 Märkte in Österreich und Deutschland, mehr als 2000 Mitarbeiter und über 258 Millionen Euro Umsatz im Jahr 2013 stehen für einen stetigen Aufwärtstrend im DAS FUTTERHAUS. Auf Conda.at kann nun in ein Franchise-Unternehmen der erfolgreichen Kette investiert werden.

Das Team rund um Geschäftsführer Norbert Steinwidder und Franchisenehmer Wolfgang Kamper freuen sich auf eine spannende Zeit mit Conda. Wir haben Wolfgang Kamper schon vor Ende der Crowdinvesting Kampagne zum Gespräch gebeten.

Lieber Wolfgang! Wir freuen uns, dass DAS FUTTERHAUS als österreichisches Unternehmen auf Conda ist. Was ist das Besondere an eurem Geschäft? 

Ein einmalig großes und breites Tierfachsortiment, gut ausgebildete Mitarbeiter/Innen, welche unseren Kunden bei allen Fragen rund um das Haustier gerne beratend zur Seite stehen. Als Alleinstellungsmerkmal möchte ich noch Eigenmarken wie Natur plus, activa Gold und Pure Instinct hervorheben, mit welchen DAS FUTTERHAUS Kunden Nischenprodukte mit naturbelassenen Zutaten und schonender Kaltabfüllung in hochwertiger Qualität zur Verfügung stellt.
Welche Gründe haben für eine CI-Kampagne gesprochen?

Im Vordergrund stand die Überlegung Tierfreunden und Tierbesitzern im Einzugsgebiet von Bruck an der Mur die Möglichkeit zu bieten, sich erstmalig mittels Crowdinvesting an einem DAS FUTTERHAUS-MARKT finanziell zu beteiligen. Mit einer Beteiligung verbunden ist eine attraktive Renditeerwartung von bis zu 18% sowie die Möglichkeit als Stammkunde mit jedem Einkauf daran mitzuwirken den eigenen Anteil am Unternehmenswert zu steigern. Zusätzlich kommen Investoren in den exklusiven Genuss von Rabatten, Gutscheinaktionen und Events.
Wie bist du dazu gekommen, Franchisenehmer zu werden? Was fasziniert dich am Futterhaus so sehr?

Da ich vor meiner Selbstständigkeit bereits über 12 Jahren in der Tier-und Tiernahrungsbranche tätig war, diese von der Pike auf in allen Facetten kennen lernen durfte, ist in mir der Entschluss gereift, hier unternehmerisch tätig zu werden. Es galt also die Hürde vom Angestellten zum Unternehmer zu überwinden. Mit dem Franchisesystem DAS FUTTERHAUS habe ich nach langer Suche einen für mich und den österreichischen Markt überaus erfolgreichen und kompetenten Partner gefunden.

 

Welche Funktionen übernimmst du in eurem Team? Wofür bist du zuständig?

Ich werde als Geschäftsführer im DAS FUTTERHAUS Bruck an der Mur tätig sein. Darüber hinaus kümmere ich mich um das operative Geschäft, den Einkauf, die Mitarbeiterführung sowie die Abstimmung aller Marketingaktivitäten rund um DAS FUTTERHAUS in Bruck an der Mur.

 

Was möchtest du der Crowd noch mitteilen?

Die Möglichkeit zur Unternehmensbeteiligung am DAS FUTTERHAUS in Bruck an der Mur ist mein Angebot an alle Tierbesitzer sich Zusatzleistungen zu sichern, welche meiner Meinung nach sehr ordentlich sind. Diese Zusatzleistungen sollten natürlich auch Motivationsgrundlage für spätere Einkaufe im Brucker DAS FUTTERHAUS bilden.

 

Vier Zeilen zur Person Wolfgang Kamper:

Erfolgreicher Unternehmer mit einer Passion zu Tieren. Seine Steckenpferde umfassen auch Spezialgebiete der Tierhaltung wie Aquaristik, Terraristik, Hundeagility und dergleichen. Wolfgang Kamper ist in seinem Unternehmen ein hervorragender Stratege und Motivator welcher Mitarbeiter und Kunden immer wieder aufs Neue zu begeistern versteht

 

Franchise-Geber Herr Steinwidder und Franchise-Nehmer Herrn Kamper

Franchise-Geber Herr Steinwidder und Franchise-Nehmer Herrn Kamper

Share on FacebookEmail this to someoneShare on LinkedInShare on Google+Tweet about this on Twitter